0

Kenne deine Zielgruppe

Um nachhaltig und langfristig Erfolg bei Instagram zu haben, musst du deine Zielgruppe kennen. Nur wenn du deine optimalen Follower kennst, kannst du deinen Content auf sie anpassen. Wie willst du jemanden ansprechen, wenn du gar nicht weißt, wen du ansprechen möchtest? Hierfür gibt es einen einfachen, aber wirkungsvollen Trick, der von nahezu allen Marketing-Fachleuten in der Praxis eingesetzt wird und den wir gerne mit dir teilen möchten.

Nimm dir hierfür einfach ein Blatt Papier und Zeichne eine beliebige Person. Wenn du künstlerisch nicht so begabt bist, kannst du auch einfach im Internet nach einem geeigneten Bild suchen und das ausdrucken (Urheberrecht beachten). Jetzt gibst du der bislang unbekannten Person auf dem Blatt eine Identität. Beginne bestenfalls mit dem Geschlecht und dem Namen. Stelle dir einfach deinen optimalen Kunden oder Follower vor. Wie sieht er aus? Was hat er für Hobbys, was tut er beruflich, wie weit ist er vielleicht schon in seiner Karriere gekommen? Wo hält er sich in seiner Freizeit auf? Hat er einen Partner und Familie oder ist er Single? Welche Zeitschriften liest er, auf welchen Internetseiten ist er unterwegs? Was hat er für Bedürfnisse? Mit welchen Herausforderungen und Problemen hat er gerade zu kämpfen?

Versuche deinen Avatar so genau wie möglich zu erstellen. Oft hilft es dabei auch, wenn du dir überlegst, wer aus deinem Freundes- oder Bekanntenkreis dein Wunsch-Follower wäre, bzw. wem du mit dem, was du anbietest, am besten helfen könntest.

Wenn du das geschafft hast, kannst du damit beginnen, die Fragen und Probleme deiner Zielgruppe nach und nach zu beantworten. Das Gute daran ist, dass du auch direkt weißt, wie und wo du sie erreichst, bzw. welche Hashtags du ggf. einsetzen musst oder welche Profile du taggen musst. Wofür das gut ist und weshalb du darauf keinesfalls verzichten solltest, erfährst du in unserem kostenlosen E-Book.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.